Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2015, 14:12   #134
Sombra
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 141
Standard Speed 3 21, trimmen?? Aber wie?

Hi


Ich bin stolzer Besitzer eines Speed 3 21m2. Den habe ich mir vor 2 Jahren gebraucht bei Flysurfer zugelegt.

Zu mir: 113kg abgetropft

Nun habe ich vor ca einem Monat festgestellt, dass 3 der rot/grünen Leinen durchgescheuerte Ummantelungen hatten. Also habe ich mir die entsprechenden Paare bei Flysurfer nachgekauft und paarweise getauscht. Je eine Leine aus der A/B/C Ebene.

Gleichzeitig habe ich auch die Bar ausgetauscht.

Zum anderen habe ich mir einen Hydrofoil zugelegt. Das sage ich, um klar zu machen, dass ich jetzt mit dem Speed schon bei ca 6 Knoten am Strand stehe. Früher ist er bei 6 Knoten noch in der Tasche geblieben. Ich habe also fast keinen Vergleich heute/früher.

Zu meiner Überraschung hat sich nun folgendes bei einem Wind von 6-7 Knoten eingestellt:

1) subjektiv weniger stabil im Lowend (aber genau weiss ich das nicht). Er geht früher in den Backstall (das bei geschätzt weniger als 5 Knoten)
2) Die Vorlaufleinen an der Bar sollen gleich lang sein. Wenn ich das versuche hin zu bekommen, muss ich den schwarzen Tampen oberhalb des Adjuster so weit/lang knüpfen, dass kaum Tampen für den Knoten übrig bleibt. Am Ende habe ich ihn doch gekürzt, da der Kite ständig in den Backstall fällt. Der Unterschied aktuell sollte bei ca 2 cm liegen. (Centerleinen kürzer als Steuerleinen) Der Kite fliegt im Zenit stabil und bei offenen Adjuster und angepowerter Bar fällt er kaum in den Backstall. Hier könnte ich vielleicht noch etwas Leine "geben". Die Silberleine ist schon mit 45cm Depowerweg geknüpft, nicht mit 40 wie angegeben. Wie das mit der Leinenlänge passen soll, weiss ich nicht. Wenn ich die Depower schon länger habe und trotzdem die Vorlaufleinen nicht gleichlang zu gekommen sind, weiss ich nicht, wie ich diese Wunder schaffen soll. Da müsste ich fast die Vorlaufleinen der Steuerleinen kürzen. Das war aber vorher (vor dem Tausch der Bar) auch nicht der Fall
3) Der Mixer steht auf neutral
4) Die Waageleinen sind normal an die LCL angeknüpft

Jetzt kommen die Sachen, die mich wirklich wundern

5) Bei 6-7 Knoten habe ich ständig ausgeprägte Ohrenklapper!!
6) Wenn der Kite beim Fahren am WFR fast das Wasser berührt ist es mir 2x passiert, dass der Wind plötzlich in die Lee-Seite des Kites gepackt hat und mit die Mitte des Kites invertiert ist. (Ist das der berühmte Taco??)
Ist mir vorher nie passiert.
Winddreher gibt es bei uns in leichter Ausprägung. Aber die gab es frúher auch schon, und da ist das nie passiert. Da war ich allerdings auch mit einem TT und nicht mit dem Foil unterwegs.

So, nachdem ich mir hier die Endlichkeiten erlesen habe, bin ich zu folgenden Schluss gekommen:

1) gegen die Ohrenklapper müssen die zentralen Leinen durch doppeltes Schlaufen an den LCL leicht gekürzt werden. Also rot/grün a1/a2/a3.
Was ist mit b1-3 und c1-3?
2) Gegen das Invertieren die Ebene B verkürzen?? Richtig??

Bitte seit umsichtig mit einem Neuzugang in der Mixerhölle!!!

Schon Mal herzlichen Dank
Sombra ist offline   Mit Zitat antworten