Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2019, 13:14   #25
Chris
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2001
Beiträge: 89
Standard

Hi!

Ich wollte mich nach dem Urlaub noch mal bei allen bedanken!

Kurzfassung vorweg: super Urlaub! 100% Ausbeute - bis auf einen Auslfugstag war ich an 16 von 17 Tagen auf dem Wasser.

Die meisten "hard facts" treffen so zu, wie hier vermittelt.

Der Wind war für mich (ca. 93 kg) fast immer richtig, um mit meinem 10er Speed 4 Lotus zu fahren. An ein paar Tagen habe ich in der "windärmeren" Zeit um Mittag herum Sessions mit dem 18er eingelegt. Später konnte auch an den Tagen dann aber der kleinere Kite ausgepackt werden. An einigen Tagen hätte sicher auch der 8er oder ggfs. sogar 6er (das kann ich aber nicht so gut einschätzen - es gab Tage mit bis zu 23 Knoten Grundwind und 28er Böen) gereicht. Rechnet das selbst in euer Gewicht und ggfs. Tubekite-Größen um... An einigen Tagen hätte ein 12er die Lücke gut gefüllt. Aber auch so war ich jeden Tag zwischen 3 und 4 Stunden draußen.
Der Wind ist dabei häufig böig gewesen; manchmal auch sehr bockig.

Für alle, die Kalavarda noch nicht kennen oder länger nicht mehr da waren: die Silos, die wohl früher bei bestimmten Windrichtungen für einige Wirbel gesorgt haben, gibt es nicht mehr.

Stehbereich ist wirklich nicht!

Das Wasser war komischerweise häufig Welle mit Kabbel gleichzeitig. Eine Mischung, die ich persönlich in der Form und v.a. Ausprägung noch nicht hatte. Aber machbar. Insgesamt mit dem oft recht böigen Wind und fehlendem Stehbereich für absolute Anfänger sicher nicht ganz einfach, aber machbar. Wer es da lernt, der kann (fast) überall kiten.

Sehr geile Atmosphäre an der Station! Hiermit ein riesen Lob an den Stationsleiter Jens und seinen Kompagnon Stefan.

Ich werde, so es terminlich und organisatorisch passt, gern wieder zum Kiten nach Kalavarda fahren.


Noch mal beste Grüße an alle, die hier geholfen haben und ggfs. vor Ort waren!
Chris
Chris ist offline   Mit Zitat antworten