Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.08.2019, 16:44   #427
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 257
Reden Erfahrungen Maverick 9er und 12er

Hier im Vergleich zu meinen bisherigen Core XR4 da ich diese am meisten geflogen bin. Hatte gestetn und heute wiedet on/off Bedingungen bei Tramuntana. Genau richtig für mich um ein Gefühl für die Kites in den Extrembereichen zu bekommwn. Denn eines ist für mich entschieden der Maverick passt zu meinem Fahrstiel und Skill im gleichmäßigen Windbereich super gut. Wobei mir auch klar ist dass dann auch Omas Bettlake git fliegt
Also gestern Abend bockiger Trami 15-25kts später mehr. Alle flogen 9er bis 11er Kites. Bei mir mit 74kg war es am Anfang o. K. Aber in den Böen über meinem Limit.Habe mir einen 7er gewünscht der hätte besset gepasst also eine Nummer kleiner als die Masse. Durch die Depowet der Pintxo Bar konnte ich den Kite aber immer untet Kontrolle halten. Habe dann noch experimentiet und war überrascht dass Downloops noch möglich waren voll gedepowett. Der Kite hat dann abet mächtig geflattert. Bin dann auf meinen 7er CoreFree umgestiegen.
Hier ist mir gleich aufgefallen wie schwer die Core Pro - Bar im Vergleich zur Pintxo ist. Diese spürt man kaum was für mich ein gutes Gefühl ist.
Das alleine Landen des 9er Maverick war für mich nach 3 Versuchen nur in der Windabdeckung hintet einet Düne möglich. Der Kite ist so leicht, dass er bei dem starken Wind immer wieder gestartet ist.

Heute Vormittag war ich bei abnehmendem Trami zunächst mit dem 9er Maverick untewegs. Für mich wäre das im Vergleich auch der 9er XR4 gewesen. Allerdings hat der Maverick für mich dann wieder seine Vorteile gezeigt denn der Wind wurde löchrig. Durch die Agilität war ich trotzdem am gleiten mit Loops und viel Bewegung. Das geht so easy man muss nur an einen Looop denken und schwups ist man durch. Als der Wind immet schwächer wurde habe ich bewußt Backstalls provoziert. Den Kite konnte ich zu meiner Freude immer wieder fangen.Auch nach Absackern und erneuten Böen war es möglich durch die max. DEPOWER der Bar. Kontrolliert weiterzufahren. Mein XR4 wäre hier abgestürzt oder hätte mich brachial vom Brett gezogen.

Dann habe ich nich schnell den12er Maverick aufgebaut und geflogen. Auch hier wäre mein XR4 an 27m Leinen geflogen. Der Alleinstart beim Maverick geht aber bei wenig Wind wesentlich einfacher. Der Maverick blieb gurch sein geringes Gewicht auch länger oben und er ist auch als 12er sehr agil. Mit meinem X R4 wäre ich nur noch schwimmend an Land gekommen. So konnte ich mit viel Schirmbewevung trocken dad Land erreichen.

Nun noch etwas zu diesem Tampen mut dem roten Ball, welcher für den Trapezhaken und die Pintxo Bar ist. Hatte nach einem Manöver eine Fehlauslösung, bin vermutlich an dem roten Ball hängen geblieben. Zum Glück hatte ich die Bar zusätzlich mit einer Leash gesichert. Damit war der kite und die Bar noch greifbar!
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten