Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2016, 09:29   #5
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.580
Standard

SLINGSHOT SENTINEL & GUARDIAN BAR 2017

www.slingshotsports.de
www.slingshotsports.com

Änderungen zu 2016

1. Die Universalbar 20“ x 23m die für alle Größen einsetzbar ist wird mit geteilten Leinen ausgeliefert 20+3.
Wavekiter oder Looper die nur 1 Bar wollen oder Kiter die 20m bevorzugen aber eine breitere Bar für mehr Reaktivität wollen.
2. Die Sentinel Bar hat keinen Swievel mehr und wird unten am QR ausgedreht (Video Sentinel vs. Guardian Bar)

3. Sentinel Trimmblock 2017 mit Magnet für Tampen & Fixierschraube

Zum Verstellen des Trimmblocks (Einstellung-Depowerwege-Armlänge) muss zuerst die Fixierschraube geöffnet werden.
Sie ist bei den 2017er Bars Serie oder auch teilw. bei den 2016er Bars verbaut. Besitzt man eine 2016er Sentinel Bar ohne Fixierschraube
lässt sich der Trimmblock runterziehen (geht aber unter Last nicht mehr hoch!).
Vorsicht beim Russenstart, nicht am Trimmblock sondern in die Depowerleinen oder in Swievel (die 2016er hat einen, die 2017er nicht ) greifen.
Wer eine Fixierschraube an der alten Bar will, muss einen neuen Trimmblock um 24.- kaufen.




4. Sentinel Bar hat keinen Swievel mehr




Sentinel vs. Guardian Bar

https://youtu.be/-LFx69Og9tA

https://youtu.be/k0RAKeAA9Kg ab 6:15


Eine Bar für alle Kites
Jede Bar funktioniert auf ALLEN Slingshot Kites bis mind. 2009 abwärts. Angepowert & Adjuster offen > alle Leinen gleich lang.
Die 20"x 23m ist eine Universalbar, es lassen sich damit ALLE Modelle und ALLE Größen fliegen (bei 14+17m mit Lowend Abstrichen).

3 verschiedene Bargrößen
17" x 20m 43cm x 20m
20" x 23m 51cm x 20+3m
22" x 27m 56cm x 27

Alle 3 Bargrößen gibt es in 2 Varianten
SENTINEL: Adjuster oben, ausdrehbar am QR, ohne Stopper, Trimmblock verstellbar
GUARDIAN: Adjuster unten, Swievel, Stopper, langer Depowerweg

Keine verstellbare Barbreite
Zu jeder Kitegröße gehört eine gewisse Leinenlänge und Barbreite damit der Winkel und das Gefühl das Gleiche bleibt. Die Bar „innen“ anhängen ist nicht das Gleiche wie eine „echte“ kurze Bar. Seit 09 hat Slingshot 3 Barbreiten. Eine Reserve für den Urlaub braucht er sowieso u. mit der mittleren Bar lassen sich alle Größen fliegen. Hier noch ein guter Artikel dazu.

Extensions richtig einschlaufen (Frontleinen sind dicker als die Lenkleinen!!)
https://youtu.be/Y4jYU1GxGAk

Adjusterbedienung Guardianbar
https://vimeo.com/82418907
Dreht der Swievel nicht aus, Adjuster ein wenig ziehen (besser erreichbar) u. mit einem Finger gegen den Swievel schlagen.

QR+Loop
Die Auslösekraft der Guardian Bar beträgt 7kg > Selbstversuch mit 100kg Last
https://youtu.be/aEXz1-iMRRw?list=UU...fpurhMjhnXg5zg
Sentinel Bar 4kg

Frontline Safety
Seit 09 verbaut Slingy als Vorreiter eine SFS. Der Kite wird schneller drucklos als mit einer 5. Leine und kann sich auch nicht einwickeln
oder der Kite an der 5. Leine zum Fliegen anfangen, dass ist eine zusätzliche Sicherheit wer weit draussen ist. Mit einer SFS begibt sich der Kite in eine gute Startposition.

Video Single Frontline Safety
www.youtube.com/watch?v=uXj9nlCrOP8

Guardian Bar mit dicken Vorlaufleinen zum Rückwärtsstarten



Sentinel Bar mit dicken Leinen zum Rückwärtsstarten & MAGNET für den Adjuster am Trimmblock



Weicherer Grip im Vergleich zu früheren Bars.



Floater mit "Leder-Haptik"



Schutz der Finger



Safety Varianten

SFS


Auslösbarer Suicidemodus > NIE den kleinen Metallring (der am Ende der Safetyleine hängt) in den Chickenloop einfädeln,
den so kann nicht mehr ausgelöst werden. Der Durchmesser ist zu klein.


Suicidemodus (Chickendick lässt sich mit einer Schraube abmontieren)



Bungee-Safetyleine 100 Umdrehungen sind kein Problem
http://youtu.be/rDh2rHBh8sk
Trotzdem sollte man vor oder nach dem Kiten das Bungee 1-2m rausziehen damit es sich wieder ausdreht

Leash/Sicherheit

Karabiner an der Leash abbauen, Leinen dürfen sich nicht im Karabiner verfangen!

Suicidekiter
Das QR der Leash darf nicht im Trapezhaken hängen bleiben, Tampen wie im Bild lang genug machen!
Vorteil bei der Befestigung vorne, wer die Bar verliert stürzt nicht sofort.
Befestigungsmöglichkeiten:
http://surfgalerie.oase.com/data/701...m/P1700768.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/764...ne_harness.jpg
3:45 bis 4:20 > https://youtu.be/GLGpTUOK36E

"Normale" Kiter
> Leash einfach in den seitlichen Metallring der Trapeze hängen.

Niemals hinten montieren Bsp. Videos
https://youtu.be/5kO5ZQcoQ7I
https://youtu.be/jaK6YK1IOas

Seit 2016 ist nur mehr eine kurze/elastische Leash im Lieferumfang der Bar enthalten 78/113cm
Suicidekiter können diese aber mit einem Tampen auf die gewünschte Länge bringen.






Leinen & Länge
Die Frontleinen sind dicker als die Steuerleinen um die verschiedene Dehnung auszugleichen (Frontlines70 % Backline 30% Zug) ein nachjustieren weil sich die Leinen verschieden dehnen erspart man sich somit. Hergestellt in den USA (362kg Leinen)

Sollte dennoch der Fall eintreten das eine einzelne Leine eine andere Länge aufweist, lässt sich diese leicht recken:
TRIMM: http://surfforum.oase.com/showpost.p...27&postcount=4



Vorteile für Unhooked
Bei der Guardian Bar gibt es mit 47cm einen der längsten Depowerwege. 1A für den Suicide-Modus & Wavekiter/Foiler

Stopper Ausbau in 2min
https://youtu.be/sBA0gL5lVKk

Stopper Einbau
Der Stopper hat 2 verschieden große Löcher http://surfgalerie.oase.com/data/701...0_18_29_11.jpg
Der Depowertampen hat in diesen bereich auch 2 verschiedenen Stärken. Der Einbau des Stoppers ist ebenfalls in 2 min erledigt.

Pigtails, andere Kitemarken, andere Bar etc.
So sehen die Slingy Leinen aus (1.Bild). Es können bei Bedarf die Serienpigtails an den Leinen abgemacht werden (alle 4 Leinen Schlaufe)
oder einfach die Pigtails tauschen (Knoten/Schlaufe).

Die Bar ist somit für alle 4-leiner kites einsetzbar, genial einfach.



TRIMM
http://surfforum.oase.com/showpost.p...27&postcount=4

"Die cleane Bar"
http://surfgalerie.oase.com/data/723/116.jpg
https://youtu.be/hZtUfS_C2I8

Oh-Shit-Handle der Lenkleinen einfach ausfädeln u. das sinnlose rote Gurtband am Metallring am Ende der Safetyleine einfach abschneiden.


Umbau auf Adjuster „oben“ (bei 6:00 bis 7:00 einen feinen stahldraht wie bei 7:45 verwenden!)
https://youtu.be/-eM3tMLpY9Y

SFS auslösen
https://youtu.be/uXj9nlCrOP8

Adjusterbedienung
www.vimeo.com/82418907

self landing
www.vimeo.com/55684239

Sentinelbar verstellbarer Depowerweg
www.vimeo.com/143276779 ACHTUNG ab 2017 ist der Trimmblock mit einem Schrauben fixiert. Zuerst den Schrauben am Trimmblock öffnen,
siehe Änderungen zu 2016.

Stopper
www.vimeo.com/15060026

Suicide & CSS ausdrehen
http://surfforum.oase.com/showpost.p...3&postcount=86

Safety Bunge auswechseln
www.vimeo.com/153164544

Safety Release Bungee auswechseln
www.vimeo.com/153255041

Leinen
www.vimeo.com/67098156

Loop
www.vimeo.com/66219948

Butter Box
www.vimeo.com/15059793

WASSERSTART
www.vimeo.com/71677733
www.vimeo.com/48475137
www.vimeo.com/68921036

FETTE Vorlaufleinen zum Starten: http://surfgalerie.oase.com/data/701/medium/21.JPG
Den Wasserstart können alle Slingy`s auch bei 7-8 knoten (Fuel 11kn) im tiefen Wasser ohne Board
Beim Snowkiten ebenfalls top, (durchneiden der Leinen mit der Stahlkante)



Wasserstart rückwärts
Kite schön mittig in der Powerzone ausrichten, die Bar richtig nehmen also rot links! Adjuster aufmachen > volle Power mit beiden Händen an den fetten Vorlaufleinen ziehen und so lange halten bis der Kite nicht mehr steigt, danach eine Backline auslassen, der Kite dreht sich. Zeigt die Frontube nach oben depowern.
Bei extrem wenig Wind :
Ganz vorne am Enden der Vorlaufleinen greifen! Den Kite hochpumpen d.h. anziehen, nachgeben, anziehen….

Normal über eine Lenkleine
Kite schön mittig in der Powerzone ausrichten, Adjuster aufmachen volle Power, Bar anpowern, eine Steuerleine ziehen Kite dreht u. startet, bei extrem wenig Wind: Weiter vorne am Ende der Vorlaufleine greifen und kräftig ziehen damit sich der Kite bereits in der Powerzone dreht u. nicht zum Windfenster wandern lassen. Hat sich der Kite gedreht sofort depowern damit er leichter hoch fliegt.

Zum Schluss
Ich bevorzuge die Guardian Bar, sie ist etwas leichter, Depowerweg extrem lang und den Stopper kann ich zum Boots anziehen und Aufkreuzen verwenden.

LG Tom
www.kiteshop.at
www.facebook.com/kiteshop.at
www.facebook.com/SlingshotAustria
http://instagram.com/slingshotaustria
http://www.snowkiting.at/phpBB3/viewforum.php?f=6

Geändert von ripper tom (22.03.2017 um 13:31 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten