PDA

Vollständige Version anzeigen : NOBILE Snow-Kiteboard


Element Sports
18.11.2005, 14:42
http://www.element-sports.de/oase_forum/board.jpg


NOBILE hat seine marktführende Position im Bereich Snowboardentwicklung und -technologie mit der eigenen Faszination für das Snowkiten zusammengebracht, und das NOBILE Snow-Kiteboard weiterentwickelt und noch einmal verbessert.

Snowkiten hat derzeit das schnellste Wachstum im Kite/ Drachen-Sport, doch bisher haben sich wenige Hersteller auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingestellt… Bis jetzt! Durch einen geringen Kantenradius von 20 Metern und dem 100% symmetrischen Design erzielt das NOBILE Snow-Kiteboard optimalen Kantengriff bei geringem Kraftaufwand und hohe Benutzerfreundlichkeit durch extremen TipFlex bei Landungen.

Es ist daher nicht nur ein Standard-Deck mit neuem Design, sondern ein völlig neues Board mit neuester Technologie, das an die speziellen Anforderungen im Snowkiten angepasst wurde.

Check out:

http://www.element-sports.de/oase_forum/snowkite.html

Johannes
21.11.2005, 00:39
sorry für verspätung ...

BerndFfm
21.11.2005, 10:19
Gibts das nur in 158 cm Länge ?

Ist das nicht ebbes kurz für Leute > 80 kg ?

Grüße Bernd

evolution82
21.11.2005, 10:50
was bringt das??

sicher nicht besser als ein normales snowboard!

gab ja schon mehrere versuche snowkiteboards an den mann zu bringen. bisher waren die versuche eher erfolglos.

Element Sports
21.11.2005, 12:25
hier noch ein paar Fakten zum Nobile Snowkiteboard..
bis jetzt gab es glaube ich 2.-3 "Snowkiteboards" u.a. von king etc.,
dabei wurden die entscheideneden Faktoren nicht wirklich berücksichtigt-

Nachteile vom Snowboard sind:
-Inserts nicht zentriert, d.h. nicht komplett symmetrisch. Nur bei Park Boards ist das der Fall und die haben eine sehr kurze Nose mit zu starker Aufbiegung die sich beim Snowkiten eingräbt.
-Kantenradius ist meist zwischen 8,5 und 9 Metern, d.h. wenig Laufruhe bei höherer Geschwindigkeit
-Flex ist durch die assymetrie Nose-Tail meist am Tail zu hart.

Unterschiede Nobile Snowkiteboard
-komplett symmetrisches Design,
-Nose und Tail sind wie bei einem Freeride/Powderboard, Board gleitet dadurch auf unterschiedlichstem Schnee schnell an.
- Kantenradius 20 M, hohe Laufruhe und kein "rupfen" der Kante
- weicher Flex bei hoher Torsionssteiffigkeit. Durch den Weichen Flex in Nose/Tail, der sich zur Mitte hin veringert werden die Landungen nach Sprüngen wesentlich einfacher, da das Board nicht einsticht.
Durch die hohe Tosionssteifigkeit verwindet sich Nose/Tail nicht bei angekantetem Board.
- leicht konvexes Nose und Tail gegen Verschneiden bei Plan gefahrenem Board.

Das bis jetzt kaum spezielle Snowkiteboards angeboten wurden liegt hauptsächlich an den hohen Fixkosten für die Formen.
Nobile produziert z.B. für Burton 70000 Boards im Jahr, bei zu erwartenden 200-300 Snowkitebords ist das ein geringer Anteil. Wir wollten aber das bestehende know how nutzen und haben uns deshalb für das Projetkt entschieden.
Momentan gibt es das Board in einer Länge von 157cm, da diese für die meisten optimal ist, für schwerere fahrer versuchen wir noch ein 165cm Board zu realisieren.
Beim Preis von 279 Euro liegen wir trotz hochwertiger Materalien im unteren Preissegment.

BerndFfm
21.11.2005, 13:41
Der Preis ist ja echt gut !

Im Snowkite-Magazin ist ein Testbericht von drei extra fürs Snowkiten angebotenen Snowboards drin. 2 davon sind ganz gut, aber nicht besser als z.B. Nitro Magnum.

Grüße Bernd

Bodo
21.11.2005, 17:46
hä ?
also ich fahr seit Jahren Snowboard,
ein Freestyle Board dürfte perfekt zum Snow Kiten passen,
naja ich fahr das Palmer Clutch,
das kann extrem schnell gefahren werden,
Geschwindigkeiten, die beim Snowkiten gar nicht erreicht werden können,
von daher denke ich mal das die Laufruhe ausreicht,
und da ich Fake genause gerne carve wie regular,
denke ich mal das perfekt passt.

Ein Snowboard reicht mir völlig !!

pewe
21.11.2005, 17:49
das kann extrem schnell gefahren werden,
Geschwindigkeiten, die beim Snowkiten gar nicht erreicht werden können,


na, da sei dir mal nicht so sicher!
warst du schonmal snowkiten?

BerndFfm
21.11.2005, 17:57
Rekord liegt bei über 80 km/h

Ausserdem ist die Belastung auf der Kante viel höher.

Ich finds schon gut wenn Firmen extra für die Bedürfnisse der Snowkiter ein Snowboard bauen.

Auch wenn ich mir grad eins gekauft hab.

Grüße Bernd

Bodo
22.11.2005, 09:30
Nö ich war noch nicht so oft Snowkiten,
bin aber Boardercross und Slalom Contets gefahren,
ausserdem Race, auf der Piste liegen die Geschwindigkeiten bei 70-90 Km/h, daher trägt ein Boarder ja auch helm und Rückenpanzer ;-)
Und der Kantendruck beim Carven dürfte dem beim Snowkiten ähnlen.
Abgesehen davon dürfte ein gut tailiertes Board den Kantendruck beim Kiten aushalten.
Extra Board fürs Snowkiten zu kaufen,
na wers mag, ich hab schon genug Kram im Auto.

Was mich angeht, wenn Schnee liegt,
dann fahre ich mit dem Lift rauf und dem Board runter,
das reizt mich dann mehr........

pewe
22.11.2005, 10:41
Nö ich war noch nicht so oft Snowkiten,
bin aber Boardercross und Slalom Contets gefahren,
ausserdem Race

fährst du die einzelnen disziplinen mit einem einzigen board?

du wärst der erste den ich kennenlern...

wenn du mit nem slalomboard 90 sachen im race fährst, und lebend unten ankommst, verleih ich dir die goldmedallie...

wenn du mit deinem raceboard gscheit im slalom um die ecken carvst,
und dabei eine schnitte gegen ein slalomboard hast, bekommst du schon die 2te medallie...

im boardecross geht alles... zugegeben.

Element Sports
22.11.2005, 11:02
Laufruhe hat nicht unbedingt was mit maximaler Geschwindigkeit zu tun, ist auch bei niedriger Geschwindigkeit angenehmer wenn das Board entspannt auf der Kante fährt ohne zu ruckeln. Ein Snowboard hat meist eine progressive tailierung zum boardenden hin, um auf der Piste gegen Schwungende noch mal zu beschleunigen. Ist beim Snowkiten definitiv ein Nachteil wenn man "fakie" fährt, und das ist meist 50% der Zeit.

@bodo
wenn du rennen gefahren bist kennen wir uns vielleicht, war selbst 5 Jahre Snowboardprofi und bin Alpin und Snowboardcross gefahren.

Bodo
22.11.2005, 19:57
ich hab in St.Moritz gewohnt,
bin dort aus Jux bei den lokalen Events mitgefahren,
King of Carving , Boarder Cross, Slalom und Speed über die Meßstrecke.
Ist schon länger her, damals fuhr ich verschiedene Raceboards oder Freestyle , je nach Schneelage und Laune.
Jetzt habe ich "nur" noch ein Boardercross Board von Palmer für allround halt, aber auch damit kann recht schnell gefahren werden ohne dass es flattert oder so, moderen Shapes taugen halt was.

Danke für die Goldmedallien...... :cool:

Element Sports
24.11.2005, 16:44
Boards sind heute bei uns eingetroffen..

Martin T
24.11.2005, 17:46
Finde schon, dass so ein Board Sinn macht, obwohl ich mir sicher keines kaufen werde, da für die paar Tage Snowkiten mein altes Burton Big Air vollkommen ausreicht.
Hab aber schon von einigen Leuten gehört, dass sie sich extra für Snowkiten ein Board kaufen, da sie normalerweise nicht snowboarden gehen. Und da hätte so ein Board auf jeden Fall Vorteile. Bei Kitern, die sehr oft snowkiten oder gar Contests fahren sowieso.
Kann die oben beschriebenen Nachteile der Snowboards beim Snowkiten voll bestätigen.
Ich denke, dass vor allem der große Radius einiges bringt. Bin letztes Jahr ein stark tailiertes Freestyleboard von einem Freund gefahren und war sehr froh, wieder auf mein Freerideboard zu wechseln. Der Unterschied beim Snowkiten ist ja, dass man eben nicht carved, wenn man auf der Kante fährt, sondern driftet (sonst würde man ja permanent in den Wind fahren). Und da ist ein Board mit schwacherer Tailierung bestimmt von Vorteil.
Plan stellt man das Board beim Snowkiten sowieso nicht, es sei denn du fährst downwind.
Von daher sind die Unterschiede doch vorhanden und warum solls dann nicht auch dafür ein eigenes Board geben. Wenn ich sehe, welch ein Hick-Hack über die minimalsten Fahrunterschiede bei Kiteboards gemacht wird (meins geht aber einen halben Knoten früher los...), wundert mich die Kritik an einem eigens fürs Snowkiten entwickelten Board schon.

Grüße

Martin

kitesven
29.11.2005, 21:44
ich finds gut, sollte, wenn ich am 1.3 wieder in D sein,
noch voll fett schnee liegen, kauf ich mir eins :)
(war noch niiiiee snowboarden)

Element Sports
30.11.2005, 16:28
hier gibts noch ein paar gute Bilder vom Board..

http://foilfest.de/

rainer gumpinger
02.12.2005, 12:55
Ich hoffe das Brett am KWC2 testen zu können und mir eine eigene Meinung bilden zu können. Geringere Tailierung hab ich mir schon vor 2 Jahre gewünscht. Bin mir aber fast sicher das Ding fährt sich nach dem Motte: "Draufstellen und wohl fühlen". Letztes Jahr sind sie mit einem Speed irgenwas um die 108km/h gefahren, war aber mit Ski soweit ich weiß.

Gruß

RAINER

MST
19.12.2005, 08:52
Kann man das Board auch zum normalen Boarden benutzen???

MST